Augustdorf ist gegen L758n – Landtagspräsident André Kuper von Bürgermeister Hubert Erichlandwehr angesprochen

Um unserem Ziel, die Planung und letztendlich den Bau der Straße aus dem Fokus des Landes zu nehmen, müssen alle beteiligten Gemeinden im Regionalplan Entwurf gegen eine solche Straße sein. In diesem Anliegen haben wir nicht nur mit der Gemeinde Schloß Holte-Stukenbrock Kontakt aufgenommen, sondern auch mit den Gemeinden Oerlinghausen und Augustdorf.

Die Gemeinde Augustdorf wird sich in ihrer Stellungnahme zum Regionalplanentwurf gegen die weitere Planung und den Bau der L758n aussprechen.

Quelle: E-Mail des Bürgermeisters Thomas Katzer vom 10.3.21

Mit der Bestätigung von Augustdorf liegt ein weiterer erreichter Meilenstein vor. Schloß Holte-Stukenbrock hat bereits zugesagt und dokumentiert, dass diese Straße nicht benötigt wird. Mit Oerlinghausen stehen wir noch in Kontakt. Die Kommunikation mit den Parteien hat bereits gezeigt, auch Oerlinghausen will diese Straße nicht hat sich aber bis heute leider noch nicht dazu geäußert.

Zwischenzeitlich hat unser Bürgermeister Herr Hubert Erichlandwehr Kontakt mit dem Landtagspräsidenten des Landes Nordrhein Westfalen Herrn André Kuper in dieser Sache aufgenommen (s. NW vom 11. März 2021: „Kritik am Regionalplan der nächsten 20 Jahre“). Wir berichten an dieser Stelle weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.